Prof. Dr. Andreas Suckel wird neuer Chefarzt der Chirurgie und Orthopädie in Bad Waldsee

Prof. Dr. Andreas Suckel wird neuer Chefarzt der Klinik für Chirurgie sowie Leiter des zertifizierten Endoprothetikzentrums am Krankenhaus Bad Waldsee der Oberschwabenklinik. Mit dem 49-Jährigen hat die OSK einen renommierten Gelenkspezialisten gewonnen, der Bad Waldsee als Schwerpunkt weiter ausbauen wird. Dr. Karl Utz, der die Leitung der Klinik mit Erreichen der sonst üblichen Pensionsgrenze Ende November abgibt, wird weiterhin am Krankenhaus ärztlich tätig sein und als Operateur zum Team seines Nachfolgers gehören.

"Wir haben bereits seit längerer Zeit sondiert, wer als Nachfolger eines fachlich in höchstem Maße versierten und menschlich äußerst beliebten Chefarztes wie Dr. Utz in Frage kommen könnte", berichtet Dr. Jan-Ove Faust, Direktor Medizin und Pflege der OSK. In Prof. Dr. Suckel wurde der geeignete Kandidat gefunden. Er wusste in mehreren Vorstellungsrunden sowohl fachlich als auch persönlich zu überzeugen und wurde einstimmig vom Aufsichtsrat der OSK gewählt.

Prof. Dr. Suckel ist derzeit Chefarzt für Endoprothetik, Orthopädie und Unfallchirurgie an der Regiomed Klinik Neustadt bei Coburg. Zuvor war er unter anderem als Chefarzt an der Helios-Klinik Frankenwald in Kronach, als Geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Katharinenhospital in Stuttgart sowie als Oberarzt an der orthopädischen Universitätsklinik in Tübingen tätig. 2009 hat er sich in Tübingen habilitiert. Studienorte waren zuvor Bochum, Essen, Freiburg sowie Cardiff. Promoviert hat er 1997 in Essen.

Nachdem er als Arzt und Student viele Stationen erlebt und in renommierten Kliniken gearbeitet hat, ist der Wechsel nach Bad Waldsee für Prof. Dr. Suckel auch eine Rückkehr in die oberschwäbische Heimat. Der gebürtige Münchener ist in Ravensburg aufgewachsen und hat am Spohn-Gymnasium im Jahre 1988 sein Abitur bestanden. Er gehörte dem Trommlerkorps an und spielte Eishockey in den Jugendteams des EV Ravensburg. Nach seinem Studienabschluss kam er als junger Assistenzarzt kurzzeitig auch ans Krankenhaus Bad Waldsee und an das Krankenhaus Lindenberg. Dr. Garbrecht und Dr. Mocke hießen die Chefärzte, bei denen er Stationen seiner Facharztausbildung durchlief.

"Wir haben in Bad Waldsee beste Voraussetzungen, um das Haus als ein führendes Zentrum der Gelenkmedizin in der gesamten Region noch weiter zu profilieren", ist Prof. Dr. Suckel begeistert von seinem künftigen Arbeitsort. "Vom Fuß bis zur Schulter wollen wir den Patienten bei jeder Art von Gelenkbeschwerden Hilfe anbieten können." Für die Zukunft könne er auf dem hervorragenden Ruf aufbauen, den sich die Klinik unter Chefarzt Dr. Karl Utz erworben hat. "Es freut mich außerordentlich, dass Herr Dr. Utz im Team bleibt. Mir persönlich wird es den Start ungemein erleichtern. Für das Haus ist ein solch erfahrener und beliebter Kollege ein Gewinn", sagt Prof. Dr. Suckel.

Lobend erwähnt er auch die vielfältigen medizinischen Kompetenzen seiner künftigen Oberärzte Dr. Horst Gehring, Guido Barth und Bernhard Feder. "Entscheidend für den Erfolg ist, dass wir uns den Patienten als ein Team präsentieren, in dem jeder das Fach auf seinen Spezialgebieten exzellent beherrscht", betont der künftige Chefarzt. Spätestens zum 1. Dezember wird er nach Bad Waldsee kommen. "Der nahtlose Übergang und die Kontinuität in der bisherigen Entwicklung des Krankenhauses sind damit gewährleistet, so wie wir es immer angestrebt haben", freut sich Dr. Faust.




Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. > Mehr Informationen