Unsere Leistungen Onkologisches Zentrum

Das Spektrum unserer Betreuungsleistungen für Krebspatienten geht weit über die medizinische Behandlung hinaus: Das Ziel ist eine ganzheitliche Betreuung aller gesundheitlicher und sozialer Probleme der Patienten.

Dazu gehören u. a. eine optimale Schmerztherapie die psychologische Betreuung , die Seelsorge, eine Ernährungsberatung, Naturheilkundliche und spezielle Pflegemaßnahmen sowie die Unterstützung bei sozialen Fragen wie der Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen.

> Mehr Lesen
Alle Beteiligten des Onkologischen Zentrums verpflichten sich, durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen der Ärzte, Pflegekräfte und aller anderen an der Behandlung beteiligten Mitarbeiter ihre Kenntnisse stets auf aktuellem Stand zu halten. Durch regelmäßigen Austausch in Qualitätszirkeln und durch Fortbildungsmaßnahmen sorgen sie für die Verbreitung des neuesten Wissens über Krebserkrankungen Das Onkologische Zentrum beteiligt sich an klinischen Studien und trägt damit aktiv zur Gewinnung neuer Erkenntnisse über Krebserkrankungen bei. Dadurch können den Patienten in einigen Fällen neue Behandlungsmethoden angeboten werden, bevor diese allgemein zugänglich sind. Die Zufriedenheit der Patienten und der zuweisenden Ärzten mit der Behandlung am Onkologischen Zentrum ist uns sehr wichtig und wird daher kontinuierlich erfasst. Die Qualität dieser Behandlung und der Behandlungsabläufe wird durch externe unabhängige Experten der Deutschen Krebsgesellschaft und des TÜV jährlich bewertet und überprüft.
Hämatologie und internistischen Onkologie

Ein wesentlicher Schwerpunkt der Klinik für Innere Medizin liegt auf dem Gebiet der Diagnostik und Behandlung von Blut- und Tumorerkrankungen.

Unter der Leitung von Chefarzt Prof. Dr. med. Günther J. Wiedemann und Oberarzt Dr. Gerhard Fischer betreut ein erfahrenes Ärzteteam jährlich über 500 Patienten mit gut- und bösartigen Blut- und Tumorerkrankungen sowie Gerinnungsstörungen.

Die Behandlungskonzepte umfassen alle modernen Arten der Chemotherapie, immuntherapeutische Maßnahmen und zielgerichtete Therapien.

Großen Wert legen wir hierbei auf die enge Zusammenarbeit mit den anderen Fachdisziplinen. Die Klinik für Innere Medizin gehört als fester Partner wie die Kliniken für Allgemein- und Visceralchirurgie, Gynäkologie, Strahlentherapie und Urologie zum Onkologischen Zentrum der Oberschwabenklinik.

Gemeinsam mit den anderen Disziplinen werden zweimal in der Woche in Tumorkonferenzen die Behandlungskonzepte abgesprochen.

Die Kooperation mit den niedergelassenen Hämato-Onkologen auf dem Campus der Oberschwabenklinik bietet darüber hinaus eine einzigartige Verzahnung der stationären und ambulanten Behandlung onkologischer Patienten. Seit 2013 ist Oberarzt Dr. Fischer zusätzlich in der Praxis Prof. Decker, Prof. Dechow und Dr. Nonnenbroich tätig und kann Sie dort nach der stationären Behandlung ambulant weiterbetreuen.

Für die hohe Qualität unserer Behandlung sind wir seit 2011 als einziges Onkologisches Zentrum der Region von der Deutschen Krebsgesellschaft ausgezeichnet.

Neben einer technisch hochmodernen Ausstattung und dem Einsatz innovativer und vielversprechender Methoden, gehört eine ausführliche Beratung und menschliches Engagement seitens unseres Teams zu unserem Selbstverständnis.

Palliativmedizin

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben...“(Cicely Saunders)

Die Palliativmedizin ist die aktive und ganzheitliche Behandlung von Patienten, die an einer fortgeschrittenen Erkrankung mit einer begrenzten Lebenserwartung leiden. Hierbei besitzt die Beherrschung von Krankheitsbeschwerden und die psychologische, soziale und auch seelsorgerische Betreuung höchste Priorität.

Mehr lesen

Schmerztherapie

Für die Diagnostik und Behandlung chronischer Schmerzzustände z.B. Tumorschmerz, Kopfschmerz, Wirbelsäulenschmerzen, Gelenkschmerzen, Nervenschmerzen, Phantomschmerzen u. a. stehen in der Schmerzambulanz unserer Klinik schmerztherapeutisch erfahrene Anästhesisten zur Verfügung. Die Diagnostik erfolgt in enger Zusammenarbeit mit allen medizinischen Disziplinen unserer Klinik.

Folgende moderne Verfahren der Schmerztherapie kommen durch uns zur Anwendung: Schmerzkatheter, TENS, Akupunktur, autogenes Training, Physiotherapie und psychologische Schmerzbewältigungsverfahren.

Der Akutschmerzdienst steht für postoperative und andere dringliche Schmerzprobleme zur Verfügung. Für Schmerzpatienten stehen auch stationäre Betten in den verschiedenen Kliniken bereit. Auf der interdisziplinären Schmerzkonferenz, können auch niedergelassene Ärzte und Ärzte aus anderen Krankenhäusern ihre Problempatienten vorstellen.

> ZUR SCHMERZMEDIZIN

Onkologische Pflege

Bei Patienten mit Krebserkrankungen, insbesondere unter einer Antikörper- und Chemotherapie, besteht ein hohes Bedürfnis an pflegerischer Unterstützung und Beratung.

In unserem vom Krebsverband Baden Württemberg ausgezeichnetem Konzept bieten wir Anleitung und Beratung bezüglich Wirkungen bzw. Nebenwirkungen der Erkrankungen und Therapien und unterstützen so die Behandlung.

Mehr lesen

Naturheilkundliche Pflege

Der Wunsch nach einer ganzheitlichen Behandlung, auch unter Einbeziehung von naturheilkundlichen Verfahren, hat für Patienten mit Krebserkrankungen einen hohen Stellenwert. Im Onkologischen Zentrum der Oberschwabenklinik bereichern ergänzende naturheilkundliche Pflegemethoden mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten das Angebot der Pflege.

Mehr lesen

Psychoonkologie, Seelsorge und Sozialberatung

Im Sinne eines ganzheitlichen Behandlungskonzepts möchten wir der Psyche zwischen den oft belastenden körperlich orientierten Therapien einen besonderen Raum geben. Wir wissen heute, dass sich Körper und Seele wechselseitig beeinflussen. Geht es der Seele gut, hat dies einen positiven Einfluss auf den Körper, was wichtig für den Heilungsprozess sein kann.

Mehr lesen

Hämatologisches Labor

Gemeinsam mit unseren Partnern der Onkologische Praxis, Pathologie Ravensburg und Labor Dr. Gärtner bieten wir vor Ort alle Möglichkeiten der Diagnostik von Bluterkrankungen an, wie sie sonst nur an Universitätskliniken möglich ist. Dies ermöglicht es uns, sehr schnell zu einer sicheren Diagnose zu kommen, um ggf. eine Behandlung einleiten zu können.