Für Sie da THERAPIEABTEILUNG
PHYSIOTHERAPIE, ERGOTHERAPIE UND LOGOPÄDIE

Ergotherapie

Ergotherapie wird unter anderem bei Kindern mit Entwicklungsverzögerungen oder Behinderungen angewendet, sowie nach Unfällen, Verbrennungen, Operationen, bei rheumatologischen Erkrankungen, nach Schlaganfall, bei Morbus Parkinson und anderen neurologischen Erkrankungen, bei psychischen Erkrankungen und bei Menschen mit Demenzerkrankungen.

Der Fokus der Ergotherapie richtet sich auf die ganzheitliche Behandlung

Im Zentrum steht der Mensch als vielschichtiges Individuum - auch im Hinblick auf seine Beziehungen zur Umwelt, beispielsweise zu seinen Angehörigen und Freunden, seinem sozialen Umfeld, dem Beruf und der Wohnung, kurzum zu allem, was sein Leben ausmacht. Unter Einsatz von sowohl funktionellen und spielerischen Techniken als auch lebenspraktischen Übungen wird die Therapie individuell geplant und durchgeführt. Sie sollen dem Patienten ermöglichen, von Hilfsmitteln und Personen im Alltag unabhängig zu werden.

Im St. Elisabethen-Klinikum liegen unsere Schwerpunkte in der Handtherapie mit adäquater Schienenversorgung, der Schmerztherapie sowie in der Behandlung neurologischer Krankheitsbilder.