Für Sie da

Ihre medizinische Versorgung WILLKOMMEN IN DER FRAUENKLINIK RAVENSBURG
FACHBEREICH FRAUENHEILKUNDE

In der Frauenheilkunde werden alle Erkrankungen der Brust und der weiblichen Geschlechtsorgane behandelt. Das am Krankenhaus St. Elisabeth und am OSK-Haus Wangen angesiedelte Brustzentrum Oberschwaben ist seit 2004 vom TÜV und von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert. Die Tumore der weiblichen Geschlechtsorgane werden in dem zertifizierten gynäkologischen Krebszentrum des EK behandelt.

> Mehr Lesen
Die Ärztinnen und Ärzte legen großen Wert auf eine stadienadaptierte leitliniengerechte operative Therapie, die falls erforderlich jederzeit in Kooperation mit den Kliniken für Chirurgie oder Urologie interdisziplinär durchgeführt werden kann. Auch diese Patientinnen werden in unserer interdisziplinären Tumorkonferenz vorgestellt, so dass sie auch im Anschluss an die Operation die richtige Nachbehandlung erhalten. Falls möglich wird den Patientinnen die Teilnahme an kontrollierten klinischen Studien angeboten, die teils im EK und teils in der Praxis "Onkologie Ravensburg" durchgeführt werden. Gutartige Erkrankungen werden soweit möglich minimal invasiv behandelt. Es wird der Bauchschnitt vermieden und über die sogenannte "Knopflochmethode" operiert. So können Veränderungen der Eierstöcke, Endometriose, Myome und auch die ganze Gebärmutter entfernt werden. Der Einzugsbereich der Abteilung umfasst die gesamte Region Bodensee-Oberschwaben.
Station Rundum versorgt auf unseren Stationen

Rund um die Uhr sind die Pflegefachkräfte auf den Stationen für Sie da.

> Mehr Lesen
Radio-Interview mit Dr. Martina Gropp-Meier Nervenstarke Frohnatur

Martina Gropp-Meier ist eine Frohnatur mit starken Nerven und Durchsetzungskraft. Mit ihrem Team unternimmt sie alles dafür, dass sich ihre werdenden Mütter und Patientinnen wohlfühlen. Ihr Arbeitsalltag hat mehr als acht Stunden, sagt sie im Gespräch mit SWR4-Moderatorin Ulrike Felder-Rhein.

> Zum Thema
Premium-Station Unsere Wahlleistungsstation OSK-Premium

Die Ausstattung „OSK Komfort“ als Standard und dazu noch mehr Service, eine noch größere Speisenvielfalt und eine noch höherwertige Zimmerausstattung. Einfach erstklassig.

> Mehr Lesen
Medizinisches Zentrum Brustzentrum Oberschwaben

Brustkrebs ist keine Tumor-Erkrankung wie jede andere. Sie trifft eine Frau in ihrer gesamten Persönlichkeit. Eine Klinik, die Patientinnen mit Brust-Tumoren behandelt, muss deshalb von ihrem Verständnis, ihrer Erfahrung und von der Vorhaltung spezifischer Fachgebiete umfassend ausgerüstet sein.

>zum Brustzentrum

Kontakt Frauenklinik

Sekretariat der Frauenklinik

St. Elisabethen-Klinikum, Ravensburg

Elisabethenstraße 15

Tel:  0751/87-2447

Fax: 0751/87-2060

Medizinisches Zentrum Gynäkologisches Krebszentrum

Unser Gynäkologisches Krebszentrum im Krankenhaus St. Elisabeth wird von der Frauenklinik geleitet. Es hat es sich zur Aufgabe gemacht, den spezifischen Therapieanforderungen von gynäkologischen Krebserkrankungen gerecht zu werden.

>zum Gynäkologischen Krebszentrum

Physiotherapie Physiotherapie in der Frauenheilkunde

Während Ihres Aufenthaltes unterstützen wir Ihren Genesungsprozess durch vielfältige Behandlungskonzepte. Die Physiotherapie hat immer den ganzen Menschen im Blick, so dass Sie individuell und auf hohem Niveau von uns versorgt werden.

> Mehr Lesen

Sport und Ernährung gegen Krebs

Frauenselbsthilfe nach Krebs

Krebskrank? - Wir helfen!

Wir, die Frauenselbsthilfe nach Krebs, wollen neben allgemeinen Informationen Hoffnung vermitteln und durch unser persönliches Beispiel zeigen, dass auch mit Krebs ein lebenswertes und zufriedenes Leben möglich ist.

Wir

  • sind eine bundesweit tätige Vereinigung von Frauen und Männern, die das Leben mit Krebs aus eigener Erfahrung kennen.
  • sind ein gemeinnütziger Verein, der seit 1976 Krebskranken und Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite steht.
  • sind in einem Bundesverband mit 12 Landesverbänden und derzeit 440 regionalen Gruppen organisiert.
  • stehen unter der Schirmherrschaft und der Förderung der Deutschen Krebshilfe e. V.
  • sind Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband und in der Bundesarbeitsgemeinschaft Hilfe für Behinderte e. V.

Betroffene Frauen, Männer und Angehörige sind jederzeit bei uns willkommen.

Unser 6-Punkte-Programm

Wir wollen

  • Krebskranke psychosozial begleiten.
    Durch menschliche Zuwendung in Einzelgesprächen und in Treffen der Selbsthilfegruppen lernen wir gemeinsam, mit Krebs zu leben.
  • helfen, die Angst vor weiteren Untersuchungen und Behandlungen zu überwinden.
    Persönliche Erfahrungen und eigenes Erleben geben wir weiter, um Hoffnung zu vermitteln.
  • Vorschläge zur Stärkung der Widerstandskraft geben.
    Fachleute vermitteln in aktuellen Vorträgen wertvolle Hinweise und sachkundige Empfehlungen.
  • Ihre Lebensqualität verbessern helfen.
    Wir leiten Sie in Hilfe zur Selbsthilfe an, unterstützen Sie, Ihre Isolation zu überwinden und fördern Ihre Kreativität.
  • Sie über soziale Hilfen, das Versicherungs- und Schwerbehindertenrecht informieren.
    Wir geben Ihnen Tipps bei Fragen zu einer Anschlussheilbehandlung, einer Rehabilitation, der Pflegeversicherung und auch bei Rentenangelegenheiten.
  • die Interessen Krebskranker sozial- und gesundheitspolitisch vertreten.
    Die gesundheits- und sozialpolitische Lobbyarbeit gehört mit zu unserem Engagement und ergänzt unsere Arbeitsschwerpunkte.

Als Krebskranke helfen wir Krebskranken

  • ehrenamtlich, freiwillig und unbezahlt.
    ohne Mitgliedbeiträge zu erheben. Wir freuen uns jedoch über Zuwendungen und Spenden.
  • als Partner und nicht als Konkurrenz von professionellen Helfern in der Krebsnachsorge.
  • ohne medizinische Fragen zu beantworten, aber unter Vermittlung von entsprechenden Informationen.
  • unter Wahrung strengster Diskretion.
  • nur auf ausdrücklichen Wunsch der Betroffenen.

Wir sind Kooperationspartner der Oberschwaben Klinik

  • Brustzentrum Oberschwaben
  • Onkologischer Schwerpunkt

Was wir wollen - die Ziele unserer Arbeit

Als eine der ältesten und als größte Selbsthilfeorganisation in Deutschland sieht die Frauenselbsthilfe nach Krebs ihre Aufgabe vor allem in der Stärkung und Förderung der Kompetenzen kranker benachteiligter Menschen.

Im Wesentlichen lassen sich die Ziele unserer Arbeit mit den Worten "Auffangen - Informieren - Begleiten" zusammenfassen:

  • Auffangen nach dem Schock der Diagnose.
  • Informieren über Hilfen zur Krankheitsbewältigung.
  • Begleiten in ein Leben mit oder nach Krebs.

 

 

Informationen und Vermittlung regionaler Selbsthilfegruppen erhalten Sie bei der Krebsberatungsstelle Oberschwaben.

Kontakt und Termine:
Regina Hartinger
Carmen Zwerger

Telefon: 0751 87-2593

Montag-Freitag
8.00 - 12.00 Uhr

krebsberatung@oberschwabenklinik.de

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. > Mehr Informationen