Ihre medizinische Versorgung

WEITERBILDUNG
KLINIK FÜR ANÄSTHESIE, INTENSIV-, NOTFALL- UND SCHMERZMEDIZIN RAVENSBURG

Facharzt für Anästhesie

Für die 5-jährige Weiterbildung zum Facharzt für Anästhesiologie bieten wir Ihnen ein umfassendes Spektrum in unserer Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin. Wir besitzen die volle Weiterbildungsermächtigung. Mit jährlich ca. 14.000 Eingriffen der Fächer Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie- und Unfallchirurgie, Neurochirurgie, Gynäkologie, Gefäßchirurgie, Urologie, Handchirurgie, Kinderchirurgie, Plastischen Chirurgie, Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie, HNO, Endoskopien, kleinere Eingriffe der Herzchirurgie, sowie neuroradiologische Eingriffe haben sie in unserem Haus der Maximalversorgung die Möglichkeit eine breite Qualifikation zu erlangen.

Alle modernen anästhesiologischen Verfahren, inkl. vieler ultraschallgesteuerter Interventionen können Sie bei uns erlernen. Ein großer Schwerpunkt unserer Klinik liegt auf der Versorgung von Schwerverletzten. Der in Friedrichshafen stationierte Rettungshubschrauber "Christoph 45", bringt aus der gesamten Region Patienten zu uns.

Bei Interesse können Sie ebenfalls in zwei Jahren die Weiterbildung für spezielle anästhesiologische Intensivmedizin, die Zusatzbezeichnung für Notfallmedizin, sowie die spezielle Schmerztherapie erwerben.

Die von uns angebotenen, berufsbegleitenden Seminare, helfen Ihnen mit dem komplexen Stoffgebiet schnell vertraut zu werden.

Jeden Montag findet eine klinikinterne Fortbildung für alle Ärzte der Klinik für Anästhesie statt, die aktuelles Fachwissen und praxisorientierte Informationen vermittelt.

Unser Schichtplan ermöglicht es auch Familie mit dem Beruf zu verbinden. Zudem sind wir offen für Teilzeitmodelle verschiedener Art. Am Klinikum angebunden ist die Kinderkrippe/ Kindergarten Casa Elisa, die Ihre Öffnungszeiten dem Arbeiten in der Klinik so weit wie möglich angepasst hat.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Intensivmedizin

Mit 14 Beatmungsplätzen bietet unsere anästhesiologische Intensivstation für ein breites Patientenkollektiv nach Operationen oder Erkrankungen verschiedener Art eine kompetente intensivmedizinische Betreuung. Wir besitzen die volle Weiterbildungsermächtigung (2Jahre) zur Erlangung der Zusatzbezeichnung zur Speziellen Anästhesiologischen Intensivmedizin.

Die Intensivstation wird im 24- Stunden- Schichtdienst (Facharztstandard) durch die Ärzte der Anästhesie besetzt. Tägliche finden Visiten mit den mitbehandelnden chirurgischen Fachgebieten statt.

Wir versorgen viele Patienten nach großen operativen Eingriffen, mit Sepsis, ARDS (Acute Respiratory Distress Syndrom) und Multiorganversagen.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Versorgung von neurochirurgischen Patienten, sowie polytraumatisierten Patienten (Überregionales Traumazentrum), die auch häufig aus anderen Kliniken der Region zu uns verlegt werden.

Moderne intensivmedizinische Verfahren kommen dabei zum Einsatz, wie multimodales Neuromonitoring und Hirndrucktherapie (Ventrikel- und Parenchymkatheter,externe Liquorableitungen), Hämofiltration (CVVHDF und Citrat-Antikoagulation)/ Hämodialyse, moderne Beatmungsstrategien (Weaningprotokolle, NIV mit Masken und Helm, HFOV, Rotationsbetten), Bronchoskopien, Punktionstracheotomien, hämodynamische Überwachung von Herz-Kreislauf (PiCCO) mit differenzierter Katecholamintherapie, enterale und parenterale Ernährung, Therapie von schweren Blutungen (Blutprodukte, Gerinnungspräparate) und dezidierten Therapieplänen. Für unsere Patienten stehen ferner moderne CT-und MRT-Geräte (incl. digitaler Bildgebung), sowie hochsensible Ultraschallgeräte zur Verfügung.

In der OSK in Ravensburg sind außerdem ca. weitere 55 Betten auf anderen Intensivstationen vorhanden (für chirurgische Nachsorge, internistische Patienten, Schlaganfallpatienten und Patienten auf der Kinderintensivstation).

Notfallmedizin

Die Klinik für Anästhesie stellt den überwiegenden Teil der Notärzte, die 24 Stunden das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) besetzen, das an unserer Zentralen Notaufnahme stationiert ist. Um die 3500 Einsätze pro Jahr zu bewältigen sind tagsüber sogar 2 NEF´s im Einsatz. Die zum Erlangen der Zusatzbezeichnung für Notfallmedizin in Baden-Württemberg erforderliche Zeit auf der Intensivstation, sowie die Möglichkeit um bei 50 Fahrten dabei zu sein, erhalten unsere Ärzte während der Arbeitszeit.

Schmerztherapie

Unser Zentrum für Schmerztherapie besitzt die volle Weiterbildungsermächtigung der Zusatzbezeichnung für Spezielle Schmerztherapie (12 Monate).

Die Schmerztherapie setzt sich aus 2 Bereichen zusammen, dem Akutschmerzdienst, der Patienten im Hause mitbetreut, und die Schmerzambulanz, die Patienten mit chronischen Schmerzen behandelt. Dabei kommen Patienten häufig zur ambulanten Therapie, können aber auch bei Bedarf stationär aufgenommen werden. Unsere Schmerztherapie verfügt über vier Betten im Hause.

Ein festes Team unter der Leitung von Dr. Ulrike Korth betreut zusammen mit Dr. Philipp Krautter und Dr. Peter Lessing sowie einem Weiterbildungsassistenten alle Schmerzpatienten im Haus. Zudem ist im Team noch unsere "Pain Nurse", Cornelia Spanisberger, die in allen schmerztherapeutischen Bereichen organisatorisch und medizinisch tätig ist.

Der Schwerpunkt der Schmerzambulanz/stationären Therapie liegt auf der Behandlung chronischer Schmerzzustände z. B. Tumorschmerz, Kopfschmerz, Wirbelsäulenschmerzen, Gelenkschmerzen, Nervenschmerzen, Phantomschmerzen.

Folgende moderne Verfahren der Schmerztherapie kommen durch uns zur Anwendung: Schmerzkatheter (Periduralkatheter und periphere Katheter) und Schmerzpumpen (Implantation spinaler Ports), Nervenblockaden, Sakrale Blockaden, Blockaden des vegetativen Nervensystems, medikamentöse Therapie, TENS, Akupunktur.

Außerdem wird in Kooperation mit anderen Fachdisziplinen eine multimodale Schmerztherapie (stationär) angeboten; eine physiotherapeutische und psychotherapeutische Mitbetreuung, Aufbau und Stärkung der Muskulatur, autogenes Training und andere Entspannungsverfahren/ Schmerzbewältigungsverfahren sind dabei im Programm.

Viele Patienten kommen zu uns, die uns durch niedergelassene Kollegen oder andere Kliniken für spezielle schmerztherapeutische Fragestellungen zugewiesen werden.

Praktisches Jahr/Famulaturen

Sehr gerne dürfen Sie bei uns in der Anästhesie ihre Zeit für das Praktische Jahr/Famulatur verbringen. Sie werden im OP oder auf der Intensivstation einem Narkosearzt zugeordnet und dürfen unter seiner Anleitung bei allen Tätigkeiten mitarbeiten. Angeboten werden auch zahlreiche begleitende Seminare zu vielen Themen der Anästhesie.

Fachweiterbildung für Anästhesie- und Intensivpflege

Fachweiterbildung für Anästhesie- und Intensivpflege

Eine 2-jährige berufsbegleitende Fachweiterbildung für Schwestern und Pfleger im Bereich Anästhesie und Intensivmedizin wird seit vielen Jahren angeboten. Sie rotieren bei dieser Weiterbildung zwischen dem OP-Bereich, der anästhesiologischen Intensivstation und der chirurgischen Intensivstation. Dabei erhalten Sie eine breitgefächerte Ausbildung mit vielen modernen Behandlungsstrategien.