Ihre medizinische Versorgung AKUTGERIATRIE RAVENSBURG - DEMENZ IM KRANKENHAUS

 

Demenz im Krankenhaus
- Ganzheitliche und individuelle Betreuung

Bei der Entwicklung der Demografie ist "Demenz im Krankenhaus" ein zentrales Thema. Genau deswegen haben wir unsere Akutgeriatrie-Station als demenz-sensiblen Bereich aufgebaut.

Die Akutgeriatrie ist als interdisziplinäre Station mit den Fachbereichen Innere Medizin (neun Betten), Neurologie (neun Betten) sowie Unfallchirurgie und Orthopädie (fünf Betten) aufgebaut und wird von einem speziell ausgebildeten Geriater geleitet. Dies führt durch die Verzahnung der medizinischen Bereiche zur Verbesserung der interdisziplinären Versorgung des geriatrischen Patienten und sorgt für eine Fokussierung auf ihn. Somit muss ein multimorbider Patient bei zum Beispiel internistischen Komplikationen nach einem schweren Trauma nach der Versorgung der Frakturen durch die Unfallchirurgie nicht sein Zimmer beziehungsweise die Station wechseln, wenn er in den anderen Fachbereich wechseln muss.

Die Räumlichkeiten sind mit einem speziellen Farbkonzept mit beruhigenden Farbtönen gestaltet, welche einen hohen Wiedererkennungswert haben und somit die Orientierung erleichtern. Orientierungsmöglichkeiten werden durch Bilder (auch eigene), Piktogramme, Kalender oder Uhren gefördert. Das Farbkonzept des Stationsganges mit hellen Tönen um einen Rundlauf und dunkleren Tönen zu den Ausgängen ist geeignet, Patienten mit erhöhtem Bewegungsdrang, aber eingeschränkter Orientierung vor dem ungewollten Verlaufen aus der Station zu schützen. Zusätzlich ist daher die Öffnung der Ausgangstüren durch Schalter an den Wänden und nicht direkt durch Klinken möglich.

Um auch bei nächtlichen sehr unruhigen "Schläfern" eine Fixierung wegen der Sturzgefahr vermeiden zu können, setzen wir auf unserer Station Niederflurbetten ein, welche bis auf den Boden heruntergefahren werden können. Unser therapeutisches Team wird durch den ehrenamtlichen Dienst ODEM (OSK+DEMenz) komplettiert. ODEM kümmert sich schon seit 2012 hervorragend um Patienten mit Demenz im St. Elisabethen-Klinikum. Die Ehrenamtlichen nehmen sich für die Patienten Zeit, strahlen Ruhe aus und machen so den Aufenthalt in der fremden und ungewohnten Umgebung Krankenhaus so angenehm wie möglich.

Wir verfügen über neun Einzel- und sieben Zweibettzimmer mit gegebenfalls Übernachtungsmöglichkeit für Angehörige, einen großzügigen Patientenaufenthaltsraum sowie eine Therapieküche, um tagesstrukturierende Angebote zu machen.

Das durchdachte architektonische Konzept, die entsprechende Ausstattung mit Hilfsmitteln sowie qualifiziertes Personal werden den speziellen Anforderungen unserer Patienten in besonderem Maße gerecht.