für sie da

Medizinisches Versorgungszentrum WILLKOMMEN IN UNSEREM MEDIZINISCHEN VERSORGUNGSZENTRUM (MVZ) WANGEN
FACHBEREICH RADIOLOGIE

Das MVZ arbeitet wie eine niedergelassene Praxis und rundet im ambulanten Bereich das diagnostische Spektrum am Westallgäu-Klinikum in Wangen ab. Durch die abgestimmte Zusammenarbeit zwischen MVZ, dem Klinikum im gleichen Gebäude und der Lungenfachklinik Wangen (Waldburg-Zeil-Kliniken), werden unnötige Wege oder gar Doppeluntersuchungen vermieden. Das MVZ verfügt gemeinsam mit der Klinik für Radiologie über ein modernes 40-Zeilen Ganzkörper-CT sowie ein 1,5-Tesla MRT-Gerät. 

> Mehr Lesen
Ein Medizinisches Versorgungszentrum sorgt ähnlich wie eine Arztpraxis für die ambulante Behandlung kranker Menschen. Patienten können mit der Überweisung ihres Hausarztes oder eines anderen Facharztes oder auch direkt in das Medizinische Versorgungszentrum kommen. Wir empfehlen Ihnen, sich wenn möglich, telefonisch anzumelden und einen Termin geben zu lassen. Sollte die Schwere der Erkrankung einen Klinikaufenthalt notwendig machen, sorgt das MVZ für eine Einweisung in das entsprechende Fachgebiet.
Anfahrt/Routenplaner
Eingabe: PLZ, Ort, Straße, Nummer
Medizinisches Versorgungszentrum Wangen

Unsere Ärzte
Für Sie da:
Dr. med. Eder
Dr. med.
Bernhard Eder

Facharzt Radiologie
07522/96-2100

Medizinisches Versorgungszentrum Wangen

Mehr Lesen
Für Sie da:
Dr. med Franz
Dr. med
Eva Franz

Fachärztin Radiologie
07522/96-2100

Medizinisches Versorgungszentrum Wangen

Mehr Lesen
Unsere Leistungen
Röntgen

Das MVZ verfügt über ein hochmodernes volldigitales Röntgengerät.Hierdurch wird die Strahlenbelastung reduziert und die Untersuchungszeit verkürzt.

Untersuchungen von Nasennebenhöhlen, Speiseröhre, Herz, Lunge, Magen, Darm, Nieren und Harnwege, Gefäße, Knochen und Gelenke.

Ultraschall (Sonographie)

Untersuchungen der Brustdrüse in direkter Zusammenarbeit mit dem Brustzentrum Oberschwaben der OSK mit Mammografie und Ultraschall sowohl bei Brusterkrankungen als auch im Rahmen von Vorsorgeuntersuchungen

Mammographie

Untersuchungen der Brust in Zusammenarbeit mit dem zertifizierten Brustzentrum Oberschwaben mittels Mammographie und Ultraschall, sowohl bei Brustbeschwerden als auch im Rahmen der Brustkrebsvorsorge. 

Mammographie

Mammografie ist ein Röntgenverfahren, das zur Früherkennung von Brustkrebs sowie zur Abklärung von verdächtigen Befunden in der weiblichen oder männlichen Brust eingesetzt wird. Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Frauen ab dem 40. Lebensjahr sollten sich alle 2 Jahre untersuchen lassen, bei familiärer Belastung jährlich. Kleinste Weichteilkontraste und Mikroverkalkungen bis zu 0,1 Millimeter können durch die Mammografie abgebildet werden. Das macht sie zum wichtigsten bildgebenden Verfahren in der Brustkrebsdiagnostik.

Wie läuft die Mammographie ab ?

Die Untersuchung wird am freien Oberkörper im Stehen an einem speziellen Röntgengerät durchgeführt. Um einen möglichst guten Kontrast der Bilder zu erhalten, und die Strahlendosis möglichst gering zu halten, wird die Brust kurz komprimiert, was teils als unangenehm empfunden werden kann. Normalerweise ist die Untersuchung nicht schmerzhaft. Von jeder Brust werden 2 Aufnahmen jeweils in 2 unterschiedlichen Standardprojektionen angefertigt. 

Bei sehr dichtem Drüsenkörper (insbesondere bei jungen Frauen, nach gynäkologischer Hormontherapie oder nach Operationen oder unklaren Befunden), ist meist noch eine ergänzende Ultraschalluntersuchung erforderlich.

Patienten-Vorbereitung:

Leicht ablegbare Kleidung ist empfehlenswert. Am Untersuchungstag sollte auf Deos, Öl oder Puder verzichtet werden, da dies die Beurteilung der Bilder verfälschen kann. Piercings sollten zuvor entfernt werden, falls möglich. Der günstigste Zeitpunkt für eine Mammographie ist kurz nach der Periode oder in der Woche darauf. Zu diesem Zeitpunkt ist der Flüssigkeitsgehalt in der Brust am geringsten und die Röntgenbilder sind am besten zu beurteilen. Außerdem ist die Brust zu diesem Zeitpunkt weniger druckempfindlich. Frauen, nach den Wechseljahren, können zu jedem Zeitpunkt eine Mammographie durchführen lassen. 

Bitte bringen Sie bei Verlaufskontrollen evtl. existierende Voraufnahmen am Tag der Untersuchung mit. 

Computertomographie (Multislice-CT)

  • Untersuchung des Gehirns z.B. im Rahmen der Schlaganfall-Diagnostik
  • Dental-CT z. B. vor Implantat-Therapie oder kieferchirurgischen Eingriffen
  • HNO-ärztliche Abklärung, z.B. bei Erkrankungen der Nasennebenhöhlen
  • Gefäßdarstellungen
  • Untersuchung der Lunge z.B. bei COPD, Emphysem, vor geplanter endoskopischer Lungenvolumenreduktion (ELVR mit Ventilimplantation) und HR-CT (High Resolution CT) der Lunge bei interstitiellen Lungenerkrankungen oder Berufserkrankungen
  • Untersuchung des Abdomen z.B. bei unklaren Beschwerden im Bauchraum
  • Diagnostik von Erkrankungen der Bandscheiben und der Gelenke
  • Knochendichtemessung (Q-CT) zur Bestimmung der Knochendichte im Rahmen der Osteoporose-Diagnostik und -Therapie
  • Tumordiagnostik mit CT gesteuerten Biopsien (Gewebeproben)
  • Ganzkörper-low-dose CT (Niedrig-Dosis-CT) z.B. bei Plasmozytom
  • Diagnostik von Knochenbrüchen mit 3 D Darstellung
  • CT-gesteuerte periradikuläre Therapie (PRT) im Rahmen einer Schmerztherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Bandscheiben in Kooperation mit dem Regionalen Schmerzzentrum.
  • Bei bestimmten Fragestellungen ist die zusätzliche Gabe von intravenösem jodhaltigem Kontrastmittel notwendig, d.h. das Kontrastmittel wird während der Untersuchung in eine Armvene gespritzt.

Wie läuft die CT-Untersuchung ab?

Sie werden auf einem speziellen Untersuchungstisch durch den Ring des Computertomographen gefahren. Die Untersuchung selbst ist schmerzfrei und dauert nur wenige Sekunden. Das Gerät ist geräuscharm und auch für Patienten mit Platzangst oder für Herzschrittmacher-Patienten geeignet. Der Patient steht über die gesamte Zeit in Sprech- und Sichtverbindung mit dem Personal. 

  • Bei Untersuchungen der Halsweichteile, der Lunge und des Bauches wird in der Regel ein iodhaltiges Kontrastmittel in die Vene gespritzt um die Bildqualität und Beurteilbarkeit zu verbessern.
  • Bei Untersuchungen der Bauchregion wird zuvor zusätzlich noch Wasser zum Trinken verabreicht, zur besseren Beurteilung der Darmstrukturen und der Gefäße. 

Patienten-Vorbereitung:

In der Regel müssen Sie nicht nüchtern sein, eine leichte Mahlzeit und Medikamente können wie gewohnt eingenommen werden. Ausnahme:

  • Bei Diabetikern müssen metforminhaltige Medikamente 48 h vor Untersuchungsbeginn abgesetzt werden.
  • Folgende Blutwerte sollten vorliegen:
  • Zur Beurteilung der Nierenfunktion ist der aktuelle Kreatininwert erforderlich
  • Zur Beurteilung der Schilddrüsenfunktion ist der TSH-Wert wichtig um eine Überfunktion auszuschließen
  • Bitte teilen Sie uns vorliegende Allergien mit ( ggf. Allergie-Pass)

Bitte bringen Sie bei Verlaufskontrollen evtl. existierende Voraufnahmen am Tag der Untersuchung mit.

Unser 40 Zeilen Multislice-Ganzkörper-CT

Der Fachbereich Radiologie des ambulanten MVZ kann jederzeit auf den moderen Computertomographen (CT) im Krankenhaus zurückgreifen (mehr lesen). Bei der Spiral- und Multislice-Computertomografie (auch Helix-CT) liegt der Patient auf einer Liege, während eine Röntgenröhre in einer Schnittebene um ihn rotiert. Dabei werden Strahlen durch den Körper gesendet, die dabei, abhängig vom jeweiligen Gewebe, geschwächt bzw. absorbiert werden. Dies wird von Detektoren erfasst, die dann die Werte mit Hilfe eines Computers in ein kontrastreiches Bild umwandeln. So entstehen in wenigen Sekunden hochauflösende Bilder aus dem Körperinneren, auf denen Organe wie Herz, Leber und Niere sowie Knochen und Gefäße dreidimensional dargestellt werden können. Dies ermöglicht eine präzise Planung der Therapie.

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit folgenden Fachgebieten:

Allgemeinchirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie

Der Fachbereich Radiologie des MVZ erbringt diagnostische Leistungen für den Fachbereich Chirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie in Kooperation mit dem Regionalen Traumazentrum Oberschwaben und dem im Zertifizierungsprozess befindlichen Endoprothetik-Zentrum z.B. im Rahmen von Verletzungen, Arbeitsunfällen oder vor Anfertigung einer CT-geplanten individuellen Kniegelenks-Endoprothese bei Arthrose (maßangefertigtes künstliches Kniegelenk).

Gynäkologie

Enge Zusammenarbeit mit dem Zertifizierten Brustzentrum Oberschwaben im Rahmen der Brustkrebsvorsorge.

Anästhesie

Kooperation mit dem Regionalen Schmerzzentrum mit Schmerzambulanz

Röntgenabteilung des Krankenhauses

Der Fachbereich Radiologie des MVZ arbeitet eng mit der Klinik für Radiologie im Hause zusammen, die für die Versorgung der stationären Patienten sowie der Patienten der Krankenhausnotaufnahme zuständig ist.

Kooperation mit der Lungenfachklinik (Waldburg-Zeil-Kliniken Wangen)

Sowohl Durchführung vor Ort als auch teleradiologische Befunderstellung von Computertomographien der Lungenfachklinik.

Teilnahme an regelmäßigen interdisziplinären Tumorkonferenzen mit Spezialisten des Zertifizierten Kompetenzzentrums für Thoraxchirurgie, der Pneumologen, Onkologen, Internisten, Strahlentherapeuten und Pathologen zur Erstellung eines individuellen Therapiekonzeptes bei Tumorpatienten.

Kernspintomographie (MRT)

Diagnostik sämtlicher Organe und Körperregionen, wie beispielsweise Hals (HNO-Region), Mediastinum, Oberbauchorgane, Urogenitaltrakt, Beckenorgane und Muskel-Skelett-System einschließlich Wirbelsäule.

Kontakt Medizinisches Versorgungszentrum Wangen GmbH

Westallgäu-Klinikum

Am Engelberg 29

Telefon: 07522/96-2100

Fax: 07522/96-1506

Medizinisches Versorgungszentrum So kommen Sie zu uns

Patienten können mit der Überweisung ihres Hausarztes oder eines anderen Facharztes oder auch direkt in das Medizinische Versorgungszentrum kommen. Wir empfehlen Ihnen, sich wenn möglich, telefonisch anzumelden und einen Termin geben zu lassen.

 

 

iGeL-Leistungen Individuelle Gesundheitsleistungen

Wir können Ihnen verschiedene individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) anbieten, die allerdings nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden.

E-Services Online Terminvereinbarung

Schnell und unkompliziert zu Ihrem Wunschtermin. Registrieren Sie sich für unsere E-Services, so können Sie online Ihren Termin wählen.

> zu den E-Services

Öffnungszeiten Öffnungszeiten MVZ Wangen

Mo. 8.00 - 12.00/12.30 - 17.00 Uhr

Di.  7.00 - 12.00/12.30 - 16.00 Uhr

Mi.  8.00 - 12.00/12.30 - 17.00 Uhr

Do. 7.30 - 12.00/12.30 - 15.00 Uhr

Fr.  7.00 - 12.00

und nach Vereinbarung

Brustkrebsvorsorge (Krebsverband Baden-Württemberg)

Impressum MVZ Oberschwabenklinik Wangen GmbH

Impressum

MVZ Oberschwabenklinik Wangen GmbH
Elisabethenstraße 15
88212 Ravensburg

Telefon: 0751/87-0
Telefax: 0751/87-2523
E-Mail: info@oberschwabenklinik-nospam.de

Internet:http//www.oberschwabenklinik.de

Geschäftsführer: Dr. med. Jan-Ove Faust

Registereintrag:
Registergericht: Amtsgericht Ulm
Registernummer: HRB 770612

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer nach §27a Umsatzsteuergesetz:
DE 184435819

Zuständige Kammer:
Landesärztekammer Baden-Württemberg
Jahnstraße 40 70597 Stuttgart
Tel: 0711 - 769 89 0; Fax: 0711 - 769 89 50

Zuständige Kassenärztliche Vereinigung:
KV Baden-Württemberg
Haldenhaustraße 11
72770 Reutlingen

Berufsordnung:
Berufsordnung der Landesärztekammer Baden-Württemberg

Verantwortlich für den Inhalt (gem. § 55 Abs. 2 RStV):
Winfried Leiprecht
Abteilungsleiter Marketing und Unternehmenskommunikation
Elisabethenstraße 15
88212 Ravensburg

Bildnachweis:
Derek Schuh

Webdesign / Programmierung / CMS-Implementierung

websedit AG
Seestraße 35
88214 Ravensburg
Tel.: +49 (0)7 51/35 41 04-0
Fax: +49 (0)7 51/35 41 04-9
TYPO3 Dienstleister

Rechtliche Hinweise

Haftungsbeschränkung
Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

Urheber- und Leistungsschutzrechte
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

Besondere Nutzungsbedingungen
Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Paragraphen abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

Quelle: Impressum Muster von der JuraForum-RA-Suche in Ihrem Ort.