Die Aufnahme in der Oberschwabenklinik

Um für Sie den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, möchten wir Ihnen die nachfolgenden Abläufe in unserer Rehabilitationseinrichtung vorstellen.

Vor der Aufnahme

Um für Sie den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, möchten wir Ihnen die nachfolgenden Abläufe in unserer Einrichtung vorstellen.

Bevor Sie stationär in unserem Haus zur Geriatrischen Rehabilitation aufgenommen werden können, muss seitens Ihrer Krankenkasse (Kostenträger) eine Zustimmung zur Rehabilitationsmaßnahme vorliegen. Wenn Sie direkt vorher im Krankenhausbereich behandelt wurden, wird dies im Regelfall über den behandelnden Arzt in Abstimmung mit der Sozialberatung organisiert. Sollten Sie aus der häuslichen Umgebung oder einer Pflegeeinrichtung heraus einen Antrag für eine Rehabilitationsmaßnahme stellen, so wird dies zusammen mit Ihrem Hausarzt möglich sein.

Hat Ihre Krankenkasse der Rehabilitationsmaßnahme zugestimmt, werden auch alle notwendigen Schritte wie Terminabsprache und Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse übernommen.

Im Heilig-Geist-Spital besteht darüber hinaus auch für Selbstzahler die Möglichkeit einer Geriatrischen Rehabilitationsmaßnahme. Hierzu sollten Sie im Vorfeld Kontakt mit uns aufnehmen um die konkreten Abläufe abzustimmen.

Persönliche Checkliste

Wenn ein Aufenthalt in einer Rehaklinik ansteht, vergisst man leicht die ein oder andere nützliche Kleinigkeit. Aus diesem Grund haben wir Ihnen eine kleine persönliche Checkliste vorbereitet.

Checkliste:

  • bequeme Kleidung
  • Nachtwäsche
  • Bademantel und Handtücher
  • Hausschuhe
  • Körperpflegeprodukte
  • Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen (mit Einnahmeplan falls vorhanden)
  • Allergiepass, Blutverdünnungspass, Diabetikerausweis, Schrittmacherausweis
  • Hilfsmittel wie z. B. Gehstöcke, Rollator, Rollstuhl, Wund- und Heilschuhe
  • Blutzuckermessgerät, Insulin-Pen, Asthma-Spray
  • Hörgerät mit passender Ersatzbatterie
  • Lesehilfen, wie Brille oder Lupe
  • Zahnprothese
  • Patientenverfügung, falls vorhanden

Der Aufnahmetag

Am Aufnahmetag melden Sie sich zur vereinbarten Uhrzeit am Empfang im Eingangsbereich des Krankenhauses an. Dort werden die notwendigen Daten für Ihre Behandlung und unsere Verwaltung erfasst. Auf Wunsch erhalten Sie dort auch die Karte zur Nutzung des Telefons am Bett.

Mitzubringende Unterlagen

Um die Aufnahme möglichst angenehm und unkompliziert für Sie zu gestalten, möchten wir Sie bitten, folgende Unterlagen zur Aufnahme mitzubringen:

Versichertenkarte

Wenn Sie eine private Krankenversicherung oder eine Zusatzversicherung haben, klären Sie bitte vorab den Versicherungsumfang und die enthaltenen Wahlleistungen.

Zuzahlungsbefreiung,

falls vorhanden

Einweisungsschein

(Verordnung von Krankenhausbehandlung) des behandelnden Arztes

Befunde und Röntgenbilder,

falls vorhanden

Nach der Aufnahme

Auf Station angekommen werden Sie von einer Pflegefachkraft begrüßt. Nach einer ersten Orientierung findet ein Aufnahmegespräch statt. Zu dieser gehört im Bedarfsfall auch die Überprüfung Ihrer Vitalzeichen, also Blutdruck, Temperatur und Blutzucker (bei Diabetikern). Ihre Medikamente werden in die Stationsakte mit den im Krankenhaus üblichen Medikamentennamen übertragen. Fragen Sie bitte jederzeit nach, wenn Ihnen Medikamente unbekannt sind. Die aufnehmende Pflegefachkraft bespricht dabei auch den weiteren stationären Ablauf mit Ihnen.