Informationen für Patienten:

Am St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg und am Krankenhaus Bad Waldsee testet die Oberschwabenklinik mit Corona-Schnelltests auch Patienten der Ambulanzen. Am Westallgäu-Klinikum in Wangen werden die Schnelltests bei ambulanten Besuchern bereits seit dem 16. November eingesetzt. An allen Häusern der OSK werden bereits seit geraumer Zeit stationäre Patienten vor der Aufnahme mittels des herkömmlichen PCR-Verfahrens getestet. Patienten der Ambulanzen, Personen mit einer Ausnahmegenehmigung für Krankenbesuche sowie externe Dienstleister wie Handwerker oder Reinigungsdienste dürfen die Krankenhäuser der Oberschwabenklinik nur noch mit einer selbst mitgebrachten FFP 2-Maske betreten. Darauf weist die OSK hin. Für Krankenbesuche galt dies bisher schon.

  • Bitte rechnen Sie die Zeit für den Test mit ein und kommen etwas früher zu Ihrem Termin
  • Planbare Behandlungen wurden eingeschränkt und medizinisch nicht dringliche Eingriffe wurden verschoben.
  • Begleitpersonen dürfen jedoch nur noch dann in die Einrichtungen, wenn es aus medizinischen Gründen unabdingbar ist.
  • Patienten sind angehalten im Patientenzimmer zu bleiben. Beim Verlassen des Patientenzimmers muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden und die allgemeinen Abstandsregelungen (1,5 Meter) beachten werden
  • Wäsche oder andere Utensilien, die Sie während ihres Aufenthaltes benötigen, können an den Eingängen der Kliniken beim Sicherheitsdienst abgegeben werden. Entgegengenommen werden nur verschlossene Behältnisse, die mit dem Namen des betreffenden Patienten versehen sind. Patienten können auch auf umgekehrtem Wege Gepäck ihren Angehörigen oder anderen Beauftragten übergeben lassen. Dazu muss eine Rücksprache mit der Station erfolgen.
  • Entlassung: Stationäre Patienten werden durch Stationspersonal oder durch den Sicherheitsdienst bis zum Eingang gebracht und dort an ihre Angehörigen oder zur Heimfahrt mit einem Taxi übergeben.
  • Zutritt zur Strahlentherapieam St. Elisabethen-Klinikum: Das Betreten der Strahlentherapie ist den Patienten nur noch mit FFP2-Maske gestattet.

Informationen für Besucher/Besuchszeiten:

Besucherregelung ab 18.12.2020

Wegen der unvermindert ernsten Pandemielage  sind in den Häusern der Oberschwabenklinik keine Krankenbesuche möglich. Einige strikt definierte Ausnahmen gelten  im St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg, im Westallgäu-Klinikum in Wangen, im Krankenhaus Bad Waldsee und in der Geriatrischen Rehabilitation im Heilig-Geist-Spital in Ravensburg. Voraussetzung für alle Ausnahmen ist, dass keine anderen Gründe der Corona-Vorbeugung gegen einen Krankenbesuch sprechen.

  • Klinik für Kinder und Jugendliche am EK Ravensburg: Ein Elternteil kann täglich von 14.00 bis 16.00 Uhr zu Besuch kommen oder ein Elternteil ist stationäre Begleitperson.
  • Bei Geburten dürfen werdende Väter oder eine definierte Vertrauensperson die Schwangere begleiten. Nach der Geburt ist für frischgebackene Väter ein Besuch von einer Stunde Dauer zwischen der Geburt und dem Abholen von Mutter und Kind nach Hause erlaubt.
  • Bei Patienten in akut lebensbedrohlichen Zuständen oder bei sterbenden Patienten dürfen bis zu drei Personen nach Rücksprache mit dem zuständigen Arzt zu Besuch kommen.
  • In der Geriatrischen Rehabilitation im Heilig-Geist Spital  gilt: ein Besucher pro Patient und Tag mit Nachweis über negativen Corona-Schnelltest (max. 24 Stunden alt). FFP2-Maske ist Pflicht.

Die OSK bittet dringend darum, zunächst abzuklären, ob eine Ausnahmegenehmigung erteilt wird und erst dann in die betreffende Klinik zu kommen. Patienten mit einer bestätigten COVID-19 Erkrankung oder Verdachtsfälle dürfen weiterhin auch nicht ausnahmsweise besucht werden.

Die Einlasszeiten für Besucherausnahmen an allen Klinikstandorten sind täglich ausschließlich von 14 bis 16 Uhr. Die Besucher müssen eine FFP2-Maske mit sich führen.

Die Oberschwabenklinik empfiehlt, die Besuchsdauer auch in den Ausnahmefällen auf eine Stunde zu begrenzen. Zugang erhalten nur Besucher mit einem negativen Corona-Schnelltest. Der Schnelltest wird in den Kliniken durchgeführt. 

Ablauf beim Betreten der Häuser

Die OSK gestaltet für Patienten der Ambulanzen sowie Besucher den Ablauf der Schnelltests so einfach wie möglich. Bitte rechnen Sie die Zeit für den Test mit ein und kommen etwas früher zu Ihrem Termin. Nach dem Betreten der Klinik wird man in eine Box aufgerufen, wo ein Fragebogen ausgefüllt wird. Das Formular mit Kontaktdaten und Angaben zu möglichen Kontakten mit Covid-19-Patienten können Sie > hier herunterladen und bereits ausgefüllt mitbringen. Danach geht es in die Abstrichstelle. Nach nur 15 bis 30 Minuten liegt das Ergebnis vor und der Ambulanzbesuch ist bei negativem Befund möglich. Weiterhin gilt:

  • Fiebermessung
  • Handdesinfektion

Patienten der Ambulanzen, Personen mit einer Ausnahmegenehmigung für Krankenbesuche sowie externe Dienstleister wie Handwerker oder Reinigungsdienste dürfen die Krankenhäuser der Oberschwabenklinik nur noch mit einer selbst mitgebrachten FFP 2-Maske betreten. Darauf weist die OSK hin. Für Krankenbesuche galt dies bisher schon.

Medizinische Versorgungszentren:

Die Medizinischen Versorgungszentren der OSK in Ravensburg, Wangen und Isny bleiben für Patienten weiterhin zugänglich.

Begleitpersonen zu Untersuchungen in den Ambulanzen in den Krankenhäusern dürfen jedoch nur noch dann in die Einrichtungen, wenn es aus medizinischen Gründen unabdingbar ist.

Grußkarten für Patienten

Mit unseren digitalen Grußkarten können Sie Grüße, Glück- und Genesungswünsche an Verwandte, Bekannte und Freunde schicken.

So einfach geht´s:

Bitte füllen Sie unbedingt alle Felder auf der Vorderseite der Karte aus, damit sie den richtigen Empfänger erreicht.

 

Wir werden Ihre Grußkarte schnellstmöglich (Versand erfolgt lediglich werktags von Montag-Freitag zu den üblichen Bürozeiten) ausdrucken und mit der Hauspost an den Empfänger weiterleiten.