Weihnachten auf der Kinderintensivstation

Für Eltern ist es immer belastend, wenn ihre Kinder im Krankenhaus liegen. Gerade in der Weihnachtszeit ist der Wunsch groß, auch im Krankenhaus Zeit mit der Familie in heimeliger Atmosphäre zu verbringen. Das Team der Kinderintensivstation im St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg hat sich deshalb auch in diesem Jahr ganz besonders ins Zeug gelegt, um Eltern und Kindern den Aufenthalt etwas zu versüßen.

Schon an der Eingangstür zur Station werden Besucher von vier niedlichen selbstgebastelten Rentieren begrüßt. Diese sind auch vor jeder Zimmertür zu finden. Den Stützpunkt zieren hängende Schneeflocken, Tannenzweige und weitere liebevoll handgemachte Dekorationen. "Das ganze Team hat mitgemacht. Beim Dekorieren haben wir uns abgewechselt. Einige haben sogar Sachen von Zuhause mitgebracht", erzählt Kinderkrankenpflegerin Tamara Meier.

Das Highlight ist der große Adventskalender. Viele buntverpackte Geschenke für große und kleine Kinder liegen bereit. Die einzelnen Päckchen sind mit Altersangaben beschriftet, um sie leichter verteilen zu können. Spiele, Bücher, Puzzles, Kuscheltiere für die etwas größeren Kinder und Kleidung für die Kleinen sind unter anderem in den bunten Präsenten versteckt. Die Firmen Ravensburger und dm-Drogeriemarkt unterstützen die Aktion schon seit Jahren mit ihren großzügigen Spenden. "Die Eltern freuen sich über die willkommeine Abwechslung und die Kinder haben viel Spaß beim Auspacken", sagt Kinderkrankenpflegerin Annick Ochel.




Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. > Mehr Informationen