Fachkliniken Wangen und OSK bilden ein Kompetenzzentrum für Rundherde in den Lungen

Das Lungenzentrum Süd-West der Fachkliniken Wangen und die Oberschwabenklinik bauen ihre Zusammenarbeit aus. Die OSK und die zu den Waldburg Zeil-Kliniken gehörenden Fachkliniken haben zusammen ein regionales Kompetenzzentrum für die Behandlung von Rundherden in den Lungen gebildet.

Professor Dr. Christian M. Kähler, Chefarzt der Fachkliniken Wangen

Bei einer Veranstaltung "Ein Schatten auf Lunge - was tun?" stellen die OSK und die Waldburg Zeil-Kliniken am Dienstag, 23. Mai, um 19 Uhr im Krankenhaus St. Elisabeth in Ravensburg die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten für betroffene Patienten vor. Professor Dr. Christian M. Kähler, Chefarzt in Wangen, erklärt, was an geballtem Knowhow hinter dem "Kompetenzzentrum Lungenrundherd" steckt. Fünf Ärzte, die innerhalb des Kompetenzzentrums häuserübergreifend zusammenarbeiten, stellen ihre Spezialgebiete vor.

"Vom Husten und Atmen - Lungenschatten als Problem des medizinischen Alltags" ist der Bericht von Rolf Axt, Oberarzt an der Klinik für Innere Medizin in Ravensburg, überschrieben. "Unter den 55 000 Notfallpatienten, die jedes Jahr in die Notaufnahmen der Oberschwabenklinik kommen, sind viele mit Erkrankungen der Lunge oder Atemwege", sagt Dr. Jan-Ove Faust, Direktor Medizin und Pflege der OSK. "Unsere Aufgabe ist es, sie möglichst schnell an die für sie am besten geeignete Stelle zur Behandlung zu bringen."

Die OSK verfügt am Krankenhaus St. Elisabeth selbst über ein breites Spektrum an Möglichkeiten. Für schwerer erkrankte Lungenpatienten gibt es in den Fachkliniken Wangen jedoch in unmittelbarer Nähe ein ausgewiesenes und überregional anerkanntes Zentrum. "Anstatt mit hohem Aufwand selbst eine Einrichtung mit einer vergleichbaren personellen und apparativen Ausstattung aufzubauen und damit auf engstem Raum eine teure Doppelstruktur zu schaffen, wählen wir den viel sinnvolleren Weg der Zusammenarbeit", erläutert Dr. Faust.

Bei der Behandlung von Patienten mit Lungenkrebs gibt es bereits eine hervorragend funktionierende Kooperation zwischen den Waldburg Zeil Kliniken und der OSK. Ärzte aus der OSK nehmen regelmäßig am Tumorboard der Fachkliniken teil. Nun wird die Kooperation ähnlich engmaschig auf Patienten mit Rundherden in der Lunge ausgeweitet. Die Federführung haben auf Seiten der Fachkliniken Chefarzt Prof. Dr. Christian M. Kähler und Privatdozent Dr. Robert Scheubel sowie seitens der Oberschwabenklinik Prof. Dr. Günther Wiedemann, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am EK.

Plattform des gemeinsamen Kompetenzzentrums ist eine wöchentliche teleradiologische Konferenz. Am Anfang steht das Bild. Darüber wird Prof. Dr. Martin Heuschmid, Chefarzt der Klinik für Radiologie am EK, bei der Vorstellung des Kompetenzzentrums berichten. Ergibt sich bei einem Patienten in der OSK der Verdacht auf eine Lungenerkrankung, verfügt das EK über eine umfangreiche Ausstattung zur Diagnostik über bildgebende Verfahren.

Dank der modernen Teleradiologie lässt sich das Bild jederzeit zu den Experten nach Wangen überspielen und mit diesen am Telefon besprechen. Die Ärzte entscheiden gemeinsam, ob der Patient am EK behandelt werden kann oder ob die Schwere beziehungsweise der Fortschritt der Erkrankung die Verlegung ins Lungenzentrum Süd-West notwendig macht. Über die in Wangen gegebenen Möglichkeiten berichten bei der Veranstaltung im Ravensburger EK die Ärzte der Fachkliniken. Der Leitende Oberarzt Alwin Nuber spricht über die moderne Bronchoskopie, PD Dr. Robert Scheubel über die Thoraxchirurgie und Dr. Georg Pall über die Therapiemöglichkeiten bei Lungenkarzinomen.

Für den Anfang gehen die Ärzte von wöchentlich einer halben Stunde telefonischer Absprachen aus und wollen die gemeinsame Plattform Stück für Stück ausbauen. "Wir bündeln damit außerordentlich sinnvoll die in unseren beiden Häusern vorhandenen umfangreichen Kompetenzen", so Dr. Faust.




Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. > Mehr Informationen